session_start(); if($_GET['ga']){ $_SESSION['ga'] = $_GET['ga']; } ?> FIT-Bildungseinrichtungen_Lymphdrainage
links

zurück zur Übersicht >>>

Lymphdrainage- und Ödemtherapeut

Eine attraktive Ausbildung für unsere u.g. Zielgruppe. Diese Qualifizierung umfasst das gesamte Wissen und Können, das zur Besserung aller Lymphdrainage- und Ödemtherapie behandelten Krankheitsbilder erforderlich ist. Nach der Ausbildung besitzen Sie die Berechtigung zur Anwendung der manuellen Lymphdrainage. Der Unterricht wird von zugelassenen lymphologisch geschulten Ärzten und Fachlehrern, die neben einer intensiven Fachlehrerausbildung über großes lymphologisch-klinisches Fachwissen verfügen, durchgeführt.

Inhaltsübersicht:

- Historie
- Allgemeine Grundlagen
- Topographische Anatomie Lymphgefäßsystems
- Physiologische u. pathologische zustände an Blut- u.  Lymphgefäßen
- Griffsystem der Manuellen Lymphdrainage
- zusätzliche Ödemgriffe
-  Anlegen von Kompressionsbandagen
- Ödemmessungen
- Systematik der Ödeme
- postopereative, posttraumatische u idiopathische Ödeme
- primäre u. sekundäre Lymphödeme
- Ödeme bei Erkrankungen des rheum. Formenkreises
-  Lipödeme, Phlebödeme usw.
- Indikationen u. Kontraindikationen der Ödemtherapie
- Patientendemonstrationen
- Abschluss: schriftliche, mündliche und praktische Prüfung

Teilnehmerkreis:

Ärzte, Physiotherapeuten, Krankengymnasten; Masseure/med. Bademeister (nach Absolvierung des Anerkennungspraktikums); nach Vorlage der Berufsanerkennungsurkunde.
Bitte beachten! Nachtrag Zugangsvoraussetzungen.
Bei mehr als 17 UE Fehlstunden erfolgt keine Prüfungszulassung!

Nachtrag zu den Zugangsvoraussetzungen:

Sollte eine Berufsanerkennungsurkunde (BAU) zum Kursbeginn noch nicht vorliegen, ist diese umgehend nachzureichen. Bis dahin muss zu Beginn der Maßnahme eine beglaubigte Kopie des Abschlusszeugnisses und zusätzlich bei den Masseuren/med. Bademeistern ein Nachweis des abgeschlossenen Anerkennungspraktikums vorliegen. Eine Zulassung zur Prüfung ist gemäß Anlage 3 Rahmenempfehlungen der gesetzlichen Krankenkassen nach § 125 Abs. 1 SGB V und der Spitzenverbände der Physiotherapeuten möglich, jedoch wird nach bestandener Prüfung, bis zur Vorlage der BAU, vorerst nur eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt, die nicht zur Abrechnung bei den Krankenkassen berechtigt. Nach Vorliegen der BAU beim Teilnehmer/in nach Maßnahmeende ist eine Kopie dieser direkt zum Lehrinstitut Damp GmbH, Seeuferweg 23, 24351 Damp einzureichen und das Zertifikat wird dann per Post von Damp direkt an den/die Teilnehmer/in zugestellt.

Lehrmaterial:

- kostenloses Leihbuch für den Kurszeitraum
- umfangreiche Arbeitsblätter für den Basis- und Therapiekurs
- Maßband mit Federzug (für Extremitätenmessung)
- Bandageset


Umfang:

- 170 Stunden und Prüfung
- 4 Wochen Vollzeit

Abschluss:

- Zertifikat

 
unten