links

zurück zur Übersicht >>>

Altenpflege (3 Jahre)
zertifiziert nach AZAV

alt3jAltenpfleger und Altenpflegerinnen verfügen über Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die zur selbständigen und eigenverantwortlichen Pflege einschließlich der Beratung, Begleitung und Betreuung alter Menschen erforderlich sind.
Dies umfasst u.a.:
- umfassende und geplante Pflege einschließlich der Ausführung ärztlicher
Verordnungen
- Gesundheitsvorsorge und Ernährungsberatung
- umfassende Begleitung Sterbender
- Anleitung, Beratung und Unterstützung von Pflegehilfskräften
- Unterstützung in der Lebensgestaltung und Förderung sozialer KPflegeraumontakte
- Erledigung von spezifischen Verwaltungsarbeiten



Einsatzmöglichkeiten:alt3j2

- Altenpflegeheime
- andere stationäre Pflegeeinrichtungen für alte Menschen
- gerontopsychiatrische und geriatrische Fachabteilungen
- geriatrische Rehabilitationseinrichtungen
- Einrichtungen der Tagespflege
- ambulante häusliche Pflege u.a.

Ausbildungsschwerpunkte:Geschichten_AP

- Aufgaben und Konzepte in der Altenpflege
- Unterstützung alter Menschen bei der Lebensgestaltung
- Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen altenpflegerischen Handels
- Altenpflege als Beruf

Ausbildungsorganisation:

Die Gesamtverantwortung für die Ausbildung trägt die Berufsfachschule.
Dauer: 3 Jahre, 2100 Stunden theoretischer und praktischer Unterricht und 2500 Stunden praktische Ausbildung
Schulungszeiten: 2 Unterrichtstage in der Woche von 8:00 – 15:00 Uhr
Klassenstärke: max. 24 Teilnehmer

Zugangsvoraussetzungen:

- Realschulabschluss oder anderer als gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss oder eine andere abgeschlossene zehnjähre Schulbildung, die den Hauptschulabschluss erweitert oder ein Hauptschulabschluss mit einer mind. zweijährigen erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung
- ärztliche Bestätigung der gesundheitlichen Eignung zur Ausübung des Berufs
- Ausbildungsverhältnis mit einer Pflegeeinrichtung

Bewerbungsunterlagen:

- Bewerbungsanschreiben
- Lebenslauf
- Zeugniskopie ggf. Kopie Berufsabschluss
- ärztliche Bescheinigung zur gesundheitlichen Eignung
- ggf. Nachweis Hepatitis B - Impfung
- polizeiliches Führungszeugnis

Abschluss:

Zeugnis über die staatliche Prüfung in der Altenpflege

 

 

 

 
unten