links

zurück zur Übersicht >>>

Altenpflegehilfe
zertifiziert nach AZAV

Altenpflegehelfer und Altenpflegehelferinnen unterstützen Altenpfleger/ Altenpflegerinnen dabei, gesunde oder gebrechliche bzw. kranke ältere Menschen zu betreuen, zu versorgen oder zu pflegen. Sie helfen bei der Körperpflege und beim Essen oder übernehmen Tätigkeiten auf ärztliche Anweisung. Sie begleiten ältere Menschen z.B. bei Arztbesuchen oder Behördengängen. Sie helfen bei der Organisation von alt2_2Freizeitangeboten, Festlichkeiten oder Spielenachmittagen. Darüber hinausbetreuen sie Sterbende und deren Angehörige.

 

Einsatzmöglichkeiten:

- Altenpflegeheime
- andere stationäre Pflegeeinrichtungen für alte Menschen
- gerontopsychiatrische und geriatrische FachabteilungenPflegeraum
- geriatrische Rehabilitationseinrichtungen
- Einrichtungen der Tagespflege
- ambulante häusliche Pflege u.a.

Ausbildungsschwerpunkte

- Altenpflegehilfe als BerufGeschichten_AP
- Unterstützung alter Menschen in der Lebensgestaltung
- Aufgaben und Konzepte der Altenpflegehilfe

Ausbildungsorganisation:

Die Gesamtverantwortung für die Ausbildung trägt die Berufsfachschule.
Dauer: 1 Jahr, 800 Stunden theoretischer und praktischer Unterricht und
852 Stunden praktische Ausbildung
Schulungszeiten: 2 Unterrichtstage in der Woche von 8:00 – 15:00 Uhr
Klassenstärke: max. 24 Teilnehmer

Zugangsvoraussetzungen:

- Mindestalter 16 Jahre
- Hauptschulabschluss oder gleichwertiger Bildungsstand
- ärztliche Bestätigung der gesundheitlichen Eignung zur Ausübung des Berufs

Bewerbungsunterlagen:

- Bewerbungsanschreiben
- Lebenslauf
- Zeugniskopie
- ärztliche Bescheinigung zur gesundheitlichen Eignung
- ggf. Nachweis Hepatitis B - Impfung
- polizeiliches Führungszeugnis

Abschluss:

Zeugnis über die staatliche Prüfung in der Altenpflegehilfe

 
unten